Trackmania Turbo

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Trackmania Turbo bleibt der erfolgreichen Trackmania-Reihe mit 21 Millionen Spielern, verteilt auf fünf Kontinente, treu: Das Spiel kreist um die perfekte Kombination von Spielzeugauto-Fantasien und legt den Schwerpunkt auf die beste Rundenzeit. Spielern wird im wahrsten Sinne des Wortes der Kopf verdreht, im Zeitrennen auf über 200 verqueren Strecken, angesiedelt in vier wunderhübschen Umgebungen mit eigenständigem Gameplay.
 
 
Spieler werden dank der Grafikpower der neuen Konsolengeneration mehr in Trackmania Turbo eintauchen als je zuvor. Außerdem besticht das Spiel mit einem neuen Grafikstil und einem leicht zu erlernenden, aber hart zu meisternden Spielerlebnis.
 
 
Trackmania Turbo sorgt mit Arcade-Racing und dem Streckeneditor für einen hohen Wiederspielwert. Letzterer wurde komplett überarbeitet und ist dadurch noch leichter zu bedienen. Spieler können damit unendlich viele, haarsträubende Wunschstrecken erstellen.
 
 
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

-%

PRO

CONTRA

+ grafische Verbesserungen/Präsentation

- Gegnerfahrzeuge nur als Ghosts

+ unglaublich schnell

 

+ sehr viele Tracks

 

+ innovativer Map Editor

 
   

Sebastians Fazit:

Der Vorabtest von Trackmania Turbo fällt recht positiv aus, denn das neue Design passt sich nicht nur sehr gut an und sorgt somit für sehr detaillierte Tracks, nein, es "rennt" sogar sehr gut auf der Playstation 4. Das bedeutet, dass das Geschwindigkeitsgefühl noch nie so gut war. Bei so einer schnellen Grafik fallen normalerweise oft Clippingfehler oder sonstige Grafikfehler auf, aber ich kann diese bei Trackmania Turbo bislang nicht entdecken. Klar gibt es wieder hunderte von vorgefertigten Strecken und wem das noch nicht ausreicht, der darf sich im mitgelieferten Editor selber Herausforderungen basteln. Besonders gut, dass man mit nur einer Taste eine zufällig generierte Strecke serviert bekommt. Diese kann man dann mit einigen Änderungen schnell modifizieren und fertig ist unsere neue Strecke. Auch für den Koop-Modus haben sie sich etwas sehr beeindruckendes einfallen lassen. Hier übernehmen beide Spieler nur ein und dasselbe Auto. Das bedeutet 50% steuert Player 1 und 50% steuert Player 2 das Fahrzeug. Bei engen Kurven ist es also umso wichtiger zusammen zu arbeiten. Das spornt an und bietet einfach frischen Wind. Das konnte ich zwar in meiner Version nicht antesten, jedoch hört sich das umso spaßiger an. Klar gibt es auch wieder Online-Rennen und dort die Möglichkeit, die besten Rundenzeiten hinzulegen. Der einzige Punkt, der bislang negativ auffällt ist, dass die Gegner Trackmania-typisch Ghosts sind und es somit nur richtige Duelle auf der Zeittabelle gibt. Ansonsten rockt das Game schon richtig gut.